VITA
Dr. Joachim Schnieders

Dipl.-Ing. (Werkstofftechnik); Dipl.-Ing. (Maschinenbau)

Jahrgang 1970

  • Berufsausbildung zum Kunststoff-Formgeber Spritzgießen [1986 – 1989]
  • Studium der Hochleistungs-Werkstofftechnik an der FH Osnabrück [1990 – 1994]
  • Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt Kunststofftechnik an der Uni Paderborn [1995 – 1997]
  • Promotion am Institut für Kunststofftechnik an der Uni Paderborn mit dem Thema „Spannungsrissbildung beim HE Schweißen“ [2004] 

Verein zu Förderung der Kunststofftechnologie / Institut für Kunststofftechnik (KTP),  Universität Paderborn; leitender Angestellter / stellvertretender Oberingenieur

  • Organisation und Leitung des Bereichs Fügen von Kunststoffen
  • Neustrukturierung des Kunststofftechnischen Prüflabors
  • Abwicklung und Anbahnung von industriellen Entwicklungsprojekten
  • Mitinitiator des Netzwerks Kunststoffe in OWL
  • Vorlesungen und Seminare im Bereich der Werkstofftechnik und der Verarbeitung von Kunststoffen

3 Pi Consulting & Management GmbH, Paderborn – Technologieberatung in der Kunststofftechnik 

  • Geschäftsführender Gesellschafter
  • Unternehmensleitung
  • Abwicklung und Aquise von Entwicklungsprojekten im Bereich Spritzgießen und Sonderverfahren sowie im Bereich der Fügetechnik
  • Technische Beratung und Begleitung bei der Einführung neuer Technologien und Produkte
  • wirtschaftliche und qualitätsbezogene Prozessoptimierung und Produktoptimierung
  • Schadensanalyse und Anwendungstechnik im Bereich Fügen und Spritzgießen
  • Langjähriges Mitglied in diversen DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren) Gruppen
  • Langjährige Mitarbeit in diversen Forschungsvereinigungen FA 11 u.a., AGW4 Obleute, Facharbeitskreise DVS AGW4.x
  • Obmann der Arbeitsgruppe „Heizelementschweißen in der Serienfertigung“ AGW 4.8
  • Mitglied im Beirat der Zeitschrift „Joining Plastics“
  • Referent und Seminarleiter bei div. Weiterbildungseinrichtungen (Haus der Technik (HdT), Technische Akademie Wuppertal (TAW))
  • Projektkoordination und Konsortialführer öffentlich geförderter Entwicklungs- und Forschungsprojekte
  • GITBlow Spritzgießsonderverfahren zur Hohlkörperherstellung mit Funktionsintegration
  • KELTOP Intelligente Kunststoffverscheibungen unter Nutzung von Elektrochromie auf Basis PC

 Ausgewählte Projekterfahrung:

  • Troubleshooting im Bereich automotiver Exterieursysteme
  • Kunststofftechnische Projektbegleitung bei international agierenden Automobilzulieferern und OEM´s bis SOP
  • Optimierung von Produktionsprozessen und Einführung neuer Verarbeitungstechnologien im Unternehmen
  • Interim-Management (Fertigung, Produktion, F&E)
  • Lieferantenbewertung und Validierung im Bereich Automotive
  • etc.